Über Arganöl

Arganöl - Ene Introduktion zu Marokkos goldenen tropfen

Arganöl ist in wenigen Jahren sehr viel mehr geworden, als eine Touristenattraktion in Marokko. Es hat sich von etwas relativ Unbekanntem zu einem der teuersten Öle auf dem Markt entwickelt. Die einzigartige Zusammensetzung des Arganöls und die vielen Anwendungsmöglichkeiten des Öles sind Teil der Ursache zu diesem Erfolg.

Das Argan-Öl wird kommerziell in Marokko abgebaut und die Bäume wachsen im südwestlichen Marokko, das gleichzeitig das Gebiet mit dem tiefsten Einkommensdurchschnitt im Lande ist. Nach dem Erreichen der hohen Popularität des Arganöls sind den Familien in den Bergen viele positive Dinge in der regionalen Gesellschaft im Süden und geschehen. Und nach der Bildung von vielen Frauenkooperativen kam mehr Beschäftigung. Die Nachfrage des Öls hat viele Arbeitsplätze geschaffen und damit folgte auch die Möglichkeit zur Ausbildung für die Frauen in der Region.

Bäume wachsen nicht in den Himmel, auch die Arganbäume nicht (Argania Spinosa). Und deshalb war es eine zwingende Notwendigkeit, dass das Gebiet, wo die Bäume wachsen, von der UNESCO im Jahre 1998 als Biosphere Reserve beschützt wurde und somit weitere Ausrottung verhindert wurde. Es ist deshalb von der Seit der Regierung und der regionalen Bevölkerung aus sehr wichtig, dass man die Arganbäume erhält, neu anpflanzt und in Zukunft beschützt.

Argania Spinosa – Der Argan-Baum oder regional auch der Baum des Lebens genannt, ist ein sehr alter Baum und kann mehr als 60 Millionen Jahre zurück datiert werden und wie bekannt ist dies einzigartig für Marokko – fast. Die Baumsorte gibt es auch in Mexiko, wo die Argania Spinosa jedoch keine Früchte trägt. Es ist laufend versucht worden, den Baum auch auf anderen Plätzen der Welt wachsen zu lassen, unter anderem in Israel. Jedoch ohne Erfolg, der die kommerzielle Weiterentwicklung rechtfertigen würde, da die Qualität nicht die Gleiche ist.


Der Argan-Baum und das Arganöl

Argania Spinosa – Der Argan-Baum ist ein sehr langsam wachsender Baum und kann 200-300 Jahre alt werden. Er wird als der einzige Baum in der Familie der Sapotaceae angesehen, die nicht in den tropischen Gebieten wachsen können.

Traditionell gesehen werden die Argan-Mandeln von den Amazigh Berbern verwenden, als Quelle für essbares Öl. Der Prozess, das Öl essbar zu machen, war früher lang und beschwerlich. Obwohl die gleiche Methode heute immer noch regional und in den Märkten im südlichen Marokko angewandt wird, hat die industrielle Herstellung dieses seltenen Öls längst übernommen, welches für das Speiseöl bedeutet, dass diese Delikatesse nun auch außerhalb Marokkos genossen werden kann. Die vielen Qualitäten des Argan-Öls, sowohl als geröstete (die essbare) Version, als auch die kosmetische Version, entdeckte man erst relativ spät. Und seitdem wurden viele wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, die einen Teil der Qualitäten des Öls bestätigen. Man ist aber noch lange nicht mit den Forschungen der Bereiche des Öls und dessen Wirkungen am Ende angelangt.

Die Version des Argan-Öls, die man in Marokko entweder rein, in Amlou oder auf andere Weise zu sich nimmt, ist aus Argan-Mandeln gepresst, die geröstet sind. Es ist der Grad der Röstung, der dem Öl den nussigen Geschmack und die Farbe verabreicht. Für manch einen ist das „richtig“ hergestellte Speiseöl zu stark, für andere ist es eine exquisite Delikatesse. Aber ungeachtet der persönlichen Meinung gibt es viele positive Testresultate, die die positive Wirkung hervorheben und bestätigen.

Kosmetisches Argan-Öl ist beim Pressen von Mandeln hergestellt, die nicht geröstet sind. Das Öl hat eine klare, goldene Farbe und deshalb ist die Bezeichnung Das Marokkanische Gold auch nicht ganz verkehrt. Im Gegensatz zu der gerösteten Version hat die kosmetische Version keinen Geschmack, aber einen charakteristischen Duft, den der eine vielleicht als „anders“ empfindet, während der andere ihn als „original“ ansieht – der Duft verschwindet jedoch schnell, wenn das Öl in der Haut oder im Haar aufgenommen ist.


Die qualität des Öls

Beide Typen Öl sind Normen der Herstellung unterworfen und die seriösen Exporteure liefern Tests für jeden Export von kosmetischem Öl, welches auch obligatorisch für Speiseöl ist. Kann ein Importeur oder Vertreiber nicht die Dokumente mit den Testresultaten für die Speise-Öl-Variante vorweisen, sollte man das Produkt nicht erwerben, da das Speise-Öl nicht legal exportiert werden kann ohne diese Tests von staatskontrollieren Laboratorien.

Beachten Sie auch, ob aktualisierte Labortests für die kosmetische Version zugänglich sind und insbesondere von den Unternehmen, die behaupten, einen eigenen Import direkt von Marokko zu haben. Manche weisen Dokumente von Tests vor, die mehrere Monate alt sind, die jedoch nicht Tests von den Waren sind, die sie zuletzt importiert haben und nun an ihre Kunden liefern. Stellen Sie Anforderungen an Ihren Lieferanten – dies ist Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden, um das es hier geht!

In Verbindung mit der Popularität des Öls sind viele verschiedene Qualitäten auf den Markt gekommen. Es gibt einige, die das Öl herstellen, ohne im Prinzip sehr viel darüber zu wissen, womit sie zu tun haben. Das gleiche gilt für manche Importeure, die „glauben“, was sie zu wissen bekommen, ohne reell den Zustand der Dinge kontrolliert zu haben und ohne im Besitz des notwendigen Wissens zu sein, dass dem Kunden eine gute Qualität garantiert. Dies führt mitunter mit sich, dass die Kunden Mischungen erhalten oder Argan-Öl, dass normalerweise nicht von Unternehmen mit Qualitätswissen exportiert worden wäre. Es gibt mehrere Geschichten über Firmen, die versucht haben, ihre eigene Produkt zu starten, die dann jedoch betrogen worden sind und deshalb wieder schließen mussten.

Eines der Beispiele, über die es viele große Missverständnisse existieren, sind z. B. schonend gefiltertes Argan-Öl und ungefiltertes Argan-Öl. Manche Verbraucher und Unternehmen sind fälschlicherweise der Meinung, dass ungefiltertes oder leicht gefiltertes Argan-Öl das Beste ist, was man kriegen kann. Dies ist jedoch nicht ganz richtig, da das ungefilterte oder leicht gefilterte Öl Reste von der Argan-Mandel enthält, die normalerweise nicht darin vorkommt, was man als qualitativ gutes Argan-Öl für äußere Nutzung, also für die kosmetische Ausgabe des Argan-Öls, bezeichnet.

Erwirbt man als Kunde ungefiltertes oder „schonend gefiltertes Argan-Öl“, dann muss man dabei beachten, dass die Anwendung zum großen Teil begrenzt ist – nicht nur am Körper, aber auch, was das Alter angeht. Menschen mit empfindlicher Haut riskieren allergische Reaktionen, welches nicht der Sinn der Sache ist. Man sollte jede Reaktion beachten und dabei ist es wichtig, dass man eventuellen Ausschlag oder ähnelnde Reaktionen nicht ignoriert. Bei größerem Ausschlag sollte man immer seinen eigenen Arzt konsultieren! Da wir alle verschiedene Hauttypen haben, können Sie nicht immer den gleichen Effekt vom Öl erwarten, den anderen eventuell wiederfahren ist. Es sind nicht die Berichte anderer, die entscheidend sind, sondern was der einzelne Verbraucher selber erlebt.

Ungefiltertes oder schonend gefiltertes Argan-Öl kann aufgrund der Konzentration von Restzutaten der Argan-Mandel allergische Reaktionen hervorrufen. Es kann nicht empfohlen werden, dieses Öl auf empfindlichen Stellen am Körper mit Wundstellen oder Ähnlichen zu benutzen. Es können Nebenwirkungen entstehen und nur die Forscher sind klar darüber, welche Resultate und Langzeitwirkung das gefilterte Argan-Öl hat. Die Reste, die sich unter anderem in ungefilterten Ölen befinden, sind unter anderem Phenole. Die Konzentration der Phenole ist bis zu 40 Mal höher als der Inhalt in korrekt gefiltertem Argan-Öl. Darüber hinaus sind 3 Phenole und 3 Polyphenole präsent, die nicht im Argan-Öl gefiltert sind. Seien Sie deshalb vorsichtig beim externen Gebrauch von gefiltertem oder leicht gefiltertem Argan-Öl, wie oben angeführt.

Haben Sie ungefiltertes oder schonend gefiltertes Öl erworben, dann empfehlen wir Ihnen, das Öl stehenzulassen, bis es sich gelegt hat und es klar und durchsichtig ist. Dies kann 1-4 Wochen dauern. Hat das Öl sich nach 3-4 Wochen nicht gelegt, dann ist es aller Wahrscheinlichkeit nach ein Mischprodukt und sollte deshalb entsorgt oder an Vertreiber zurückgesendet werden. Sie sollten stets die INCI-Bezeichnungen durchlesen an den Produkten, die Sie anwenden möchten – für Argan-Öl ist die INCI-Bezeichnung Argania Spinosa Kernel Oil.


Die Normen, die die Produzenten einzuhalten haben und vom den Behörden festgelegt sind, sind folgende:

 
Argan Jungfrau-Öle Extrafeine Qualität
Argan Jungfrau-Öl Feine Qualität
Argan Jungfra-Öl Normale Qualität
Argan Jungfrau-Öl Lampant
Säurewert in % m/m im Verhältnis zu Omega-9 Fettsäure-Inhalt
< 0,8 < 1,5 < 2,5 > 2,5
Peroxid-Wert In Milli-Äquivalente Oxygen per KG Öl
< 15 < 20 < 20 Unbegrenzt


Obenstehende Werte sind Kennzeichen für die unmittelbaren Qualitäten des Öls, aber sie stellen keine Garantie dar dafür, dass das Öl nicht mit anderen Produkten vermischt ist. Deshalb sollte man als Verbraucher laufend die Lieferanten beobachten und wann die Labortests durchgeführt wurden. Importeure sollten vorsichtig bei der Jagd auf Argan-Öl sein og dabei, von wem sie es erwerben.

Obwohl Kunden auf der ganzen Welt ein einheitliches Produkt erwarten, wenn sie Argan-Öl erwerben, ist es so gesehen unmöglich, sicherzustellen, ob die Produkte kleine Unterschiede vorweisen. Dies hat mit der Qualität der Mandeln zu tun, die beim Pressen verwendet werden, samt mit den Gebieten, von wo die Mandeln stammen. Es gibt also regionale Unterschiede bei den Mandeln in Marokko, bei denen es verschiedene Qualitäten gibt. Dies kann man ein wenig mit Erdbeeren vergleichen. Nicht alle Erdbeeren schmecken gleich und es hängt auch davon ab, wo sie gedeihen. Es sind große Unterschiede möglich, was die Größe und den Geschmack angeht und das Gleiche gilt für die Argan-Mandeln. Lesen Sie zu mehr im nächsten Abschnitt.

Folgendes sind Beispiele für Versionen von Argan-Öl, die auf dem Markt sind und die wir kennen. Es gibt möglicherweise mehrere Varianten oder Variationen der einzelnen Öle.

  1. Das rohe, ungefilterte Öl, das viele der Eigenschaften der Mandeln bewahrt hat und deshalb stark und nicht für alle Hauttypen geeignet ist.
  2. Das teilweise rohe Öl, das gelagert ist, bis es sich gelegt hat und deshalb weniger stark als das rohe Öl ist. Es ist jedoch nicht für alle Hauttypen anwendbar, da es irritirend für bestimmte Regionen, z. B. an empfindlicher Haut, sein kann. Dieses Produkt legt sich, welches völlig normal ist. Das Produkt ist einfach nur relativ stark. Wird nicht für den Gebrauch an Babys empfohlen.
  3. Das gefilterte Öl, das klar in seiner Konsistenz ist und sich nicht legt. Es kann an allen Hauttypen und von allen Personen in allen Altersgruppen angewendet werden. In diesem Öl sind kräftige Stoffe von den ungefilterten Ölen abgefiltert. Dieser Typ Öl entspricht den Normen für Argan-Öl, dass von den Behörden in Marokko genehmigt wurde.
  4. Das gefilterte Öl, das deodorisiert ist, welches bedeutet, dass der Duft entweder chemisch oder durch einen Deodorisierungsprozess entfernt wurde. Diese Version kann von allen Altersgruppen angewendet werden, wird jedoch hauptsächlich in der kosmetischen Industrie angewendet, da es frei von dem charakteristischen Duft ist, den Argan normalerweise hat. Es wird in begrenzten Mengen auch an den Endkunden direkt vertrieben. Es wuren keine offiziellen Vergleiche mit der „normalen“ Version durchgeführt, wie in Punkt 3 beschrieben.


Der Duft vom Argan-Öl

Die Meinungen hinsichtlich des Dufts vom Argan-Öl sind unterschiedlich und wie bekannt ist, gibt es unterschiedliche Düfte, die wir Menschen entweder mögen oder nicht mögen. Dies ist unter anderem auch durch die geographischen Gegebenheiten unterschiedlich.

Kosmetisches Argan-Öl in seiner ganz natürlichen Form, ungeachtet der Pressungsmethode, hat einen charakteristischen Duft. Und dieser Duft kann stark, aber auch weniger stark sein. Manche verbinden den Duft damit, dass die Argan-Nüsse durch das Verdauungssystem der Ziege gewandert sind und einzelne Importeure heben diese Versionen des Argan-Öls, die sie vertreiben, als freien Duft hervor und lassen es so stehen, als hätte es etwas mit besonderer Qualität zu tun.

Dies ist im Verhältnis zum Jungfrau Argan-Öl völlig verkehrt. Es ist richtig, dass wenn man das Öl aus den Mandeln presst, das im Verdauungssystem der Ziege, gemischt mit Mandeln, die es nicht waren, dann kann ein stärkerer Duft vorkommen wie normalerweise. Dies hat jedoch keine Verbindung zu der Qualität oder der Komposition und damit der Wirkung des Öls. Die Eigenschaften des Öls bleiben die gleichen.

Die Argan-Bäume wachsen in einem großen Gebiet im südwestlichen Marokko und die geographischen Unterschiede bedeuten, dass es große Unterschiede zwischen den Mandeln gibt. Manche Mandeln sind sehr groß und andere klein. Darüber hinaus gibt es Unterschiede hinsichtlich der Art und Weise, wie sie vor der Pressung in den Kooperativen oder bei den Familien behandelt werden, da sie teilweise geknackt werden, um die Argan-Mandeln dann an die Ölproduzenten weiterzuverkaufen.

Es existierend keine natürlichen Argan-Mandeln ohne Duft, genauso wie es kein natürliches, duftfreies Argan-Öl gibt. Jeder, der etwas anderes behauptet, hat keine Einsicht darin, wie die gesamte Produktionskette zusammengesetzt ist oder wie die Produktion in Wirklichkeit vor sich geht.

Wenn man als Kunde ein duftfreies Argan-Öl erwirbt, dann ist es nachbehandelt. Dies ist jedoch nicht gleichbedeutend damit, dass das Öl nicht die gleichen Eigenschaften hat oder notwendigerweise von geringerer Qualität. Es hängt jedoch einzig und allein vom Produzenten und dessen Fähigkeiten samt Wissen innerhalb der verschiedenen Nachbehandlungsmethoden ab. Typischerweise ist es jedoch so, dass das Öl schnell in der Haut oder im Haar aufgenommen wird und das der charakteristische Duft normalerweise innerhalb von 2-5 Minuten verschwindet.


Die vielen bereiche des kosmetischen Argan-Öl

Es ist ohne Zweifel eines der besten Öle neuerer Zeit aufgrund seiner vielen einzigartigen Eigenschaften. Viele Öle auf dem Markt geben nicht annäherend die gleichen Resultate. Eine Ausnahme dabei ist das Barbary Fig-Kern-Öl, aufgrund seiner fantastischen Anti-Age/Falten-Eigenschaften.

Das Argan-Öl hat aufgrund seiner besonderen Zusammensetzung einige Eigenschaften, die es besonders anwendbar machen. Unter anderem: Anti-Age, feuchtigkeitsspendend, wundheilend, Anti-Acne und Anti-Sebum Produkt. Die Anwendung als wundheilendes Produkt oder zur Linderung von Proriasis Ausbruch samt gegen Ekzem ist nicht in der Anwendung des Produkts umfasst und deshalb sollte dies nicht ohne eine Konsultation beim Arzt geschehen. Keine Versionen des kosmetischen Argan-Öls kann legal gegen Obenstehendes vermarktet werden.

Mehr und mehr Argan-Mischprodukte kommen auf dem Markt, wie z. B. Cremes, Shampoos, Conditioners, Stylingprodukte, Haarkur, Feuchtigkeitscreme og mehr. Nicht alle Produkte beinhalten natürlich gleich viel Argan-Öl und deshalb kann die Wirkung auch relativ begrenzt sein. Einige von den extremsten Beispielen sind die vielen verschiedenen Haarstyling-Produkte, die auf dem Markt sind. Obwohl viele Namen die Kunden zum Kauf von Produkten mit Argan-Öl verleiten sollen, beinhalten die wenigsten Produkte mehr als 1,5% Argan-Öl (meistens weniger). Deshalb wird der Verbraucher beträchtlich in die Irre geführt, weil ein Produkt mit den kleinen Inhalt Argan-Öl nicht als repräsentativ für die äußerst fantastischen und einzigartigen Eigenschaften des reinen Argan-Öl sein.

Möchte man kosmetische Ergebnisse, die mit dem reinen Argan-Öl erreicht werden, dann sollten Sie sichergehen, ein 100 prozentig reines Jungfra Argan-Öl und nicht ein Mischprodukt zu erwerben.

Lesen Sie mehr über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten für 100 prozentig reinem Argan-Öl in unserem Guide.